Was ist Praxismarketing?

Praxis­marketing

Für das Praxismarketing gibt es kein universell einsetzbares Konzept. Vielmehr beruht das Praxismarketing auf ganz individuellen Aspekten: der Fachrichtung, der Spezialisierung der Praxis, der geographischen Lage, dem lokalen Wettbewerb, der persönlichen Zielrichtung und dem persönlichen Background des Behandlers sowie natürlich auf den Patienten selbst.

Praxis­marketing heißt…

  • Ein klares Profil für die Praxis zu entwickeln.
  • Den Patienten zu sagen, wofür die Praxis steht.
  • Die Leistungen der Praxis deutlich zu vermitteln.
  • Einen erkennbaren Mehrwert für den Patienten heraus­zu­arbeiten und an­zu­bieten.
  • Den Service deutlich zu kommunizieren.
  • Ein vertrauensbildendes Image aufzubauen.
  • Patientenorientiert zu denken.
  • Authentisch und ausdrucksstark zu kommunizieren.
  • Den sinnvollen Mix an Kommunikationsmaßnahmen für die Praxis zusammen­zu­stellen.
  • Die Praxis für den Patienten auffindbar zu machen.
Wann ist es Zeit für Praxismarketing?

Die Gewinnung von neuen Patienten ist grund­sätzlich immer für eine Praxis von besonderer Bedeutung. Jedoch spätestens wenn Sie aus Wirt­schaftlichkeits­gründen mehr neue Patienten brauchen, ist es Zeit für ein durch­dachtes Praxis­marketing.

Phasen, in denen Praxismarketing besonders wichtig ist:

Neugründung bzw. Übernahmephase

Vor der Praxisgründung ist vieles zu bedenken – und das nicht nur in Hinblick auf Ihr Marketing. Für Ihre Patienten sollten Sie sich bereits zur Praxiseröffnung richtig am Markt positionieren und mit dem passenden Praxisimage präsentieren. Hierfür sind viele Vorüberlegungen erforderlich, mit denen rechtzeitig begonnen werden muss. Praxisgründer können bis zu 70 Prozent nicht rückzahlpflichtige Fördermittel für eine Existenzgründungsberatung erhalten.

Aufbauphase der Praxis

Die Praxiseröffnung ist geglückt. Ein erster kleiner Patientenstamm konnte aufgebaut werden. Aber es reicht noch nicht, um sich entspannt zurückzulehnen. Die Praxis muss weiter wachsen. Dafür ist ein gezieltes Marketing erforderlich.

Optimierungsphase

Die Praxis läuft und es ist eine gewisse Routine eingetreten. Jetzt geht es darum, den richtigen (wertvollen) Patientenstamm aufzubauen.

Erweiterung des Leistungsspektrums

Wenn das Leistungsspektrum erweitert wird oder neue Geräte neue medizinische Geräte angeschafft werden, sollte zunächst geprüft werden, ob dafür überhaupt das nötige Patientenpotenzial vorhanden ist und wie die potenziellen Patienten mit möglichst geringem Aufwand kommunikativ erreicht werden können. Es geht um die Kommunikation mit den bestehenden Patienten und auch um die Gewinnung von neuen Patienten.

Abgabephase

Der Verkauf der Praxis soll oft die Rente sicherstellen. Vielfach sind die Patienten zusammen mit ihrem Arzt und Behandler gealtert, so dass der Patientenbestand insgesamt überaltert ist. Gezieltes Praxismarketing soll hier noch einmal den Patientenstamm verjüngen und wertvoller machen.

Unser Leistungs­spektrum

Wir können nicht alles selbst für Sie tun. Aber wir sorgen dafür, dass Ihnen durch die Zusammenarbeit mit weiteren Spezialisten aus unserem Kompetenznetzwerk ein breites Leistungsspektrum für Ihren Praxiserfolg zur Verfügung steht. Fragen Sie uns. Gerne helfen wir Ihnen weiter oder empfehlen Ihnen einen unserer Kooperationspartner.

Referenzen

Das sagen unsere Kunden:

Fragen?

Noch Fragen?

Haben Sie Fragen zu den Fördermitteln und einer Beratung oder möchten Sie ein kostenfreies Erstgespräch vereinbaren?